Der Dummheit letzter Schliff – Die DHL

Vorweg: Es ist mir ziemlich wurscht, ob irgendwem meine Ausdrucksweise nicht passt. Das hier ist meine Meinungsecke, da lass ich mir den Mund nur per Abmahnung verbieten ;-)

Man stelle sich folgende Lage vor: Ich wohne in einem 12-Parteien-Haus in, sagen wir mal, Kassels nicht gerade vornehmster Gegend. Das Haus liegt in einer Seitenstraße direkt an der Hauptstraße. Öffnet man die alte Haustür, steht man direkt vor den Briefkästen.

Nun begab es sich ja, dass ich zwei Bestellungen über eBay tätigte, deren Lieferung sich ziemlich hinauszögert/e. Die eine ist gestern gekommen. Auf die andere warte ich bis heute. Auf Nachfrage beim Verkäufer teilte dieser mir mit, dass die Ware seit dem 10. September bei der Post sei, also geschlagene 8 Tage abzüglich eines Sonntags.

Heute wurde mir dann, dank einer Bestellung meiner Mitbewohnerin klar, warum mein Paket partout nicht zu mir kommen will: Der Lieferant klingelte wohl bei uns, traf uns aber nicht an, was werktags morgens um geschätzt 10 Uhr auch kein besonderes Wunder sein sollte, hat er doch selbst zu dieser Zeit zu arbeiten. Nun dachte ich, hat der nette Mensch ja seine Paketkarten, die dann in unserem Briefkasten landen, das Paket nimmt er selbstverständlich wieder mit und lagert es auf der Post ein. Doch was, müssen wir heute Morgen feststellen, macht dieses Subjekt mit dem IQ einer vertrockneten Scheibe Toast? Er legt das Paket mit einem Inhalt im Wert von 50 Euro auf die Briefkästen, wo es jeder Hinz mitnehmen kann (unsere Haustür geht sowieso irgendwie ohne Schlüssel auf). Damit wäre dann wohl auch klar, was mit meinem Paket passiert ist.

Nun ja, Mail an meinen Verkäufer mit der Bitte um die Sendungsnummer ging heute raus. Wenn die da ist und ich auf der DHL-Seite gesehen habe, dass das Paket angeblich ausgeliefert sein soll, werde ich auf der Post auflaufen und da mal jemanden rund machen, der irgendwie damit zu tun hat. Ich hab ja grad so nen Hals!


Hier gibt's keine Meinungsfreiheit!