Pretty gone Privacy

Über die CSU konnte man ja schon in der Vergangenheit sehr differenzierte Meinungen haben. Jetzt setzt sie wieder einen drauf: Wie heise berichtet, hat die CSU den Antrag der Opposition im bayrischen Landtag zur Berichterstattung über Lauschangriffe riguros abgelehnt. Kern der Forderung war die Information über Anzahl der überwachten Personen und die eingesetzten Techniken, speziell zur Überwachung privater Computer. Begründet wurde die Ablehnung noch nicht näher, doch herrscht allgemeines Unverständnis, denn diese Informationen stellen wohl kaum eine Gefährdung der Wirksamkeit laufender Überwachungen dar.


Hier gibt's keine Meinungsfreiheit!