LaTeX auf SPIEGEL Online

Wow, was sehen meine schlaftrunkenen Augen heute Nachmittag im Feedreader? SpOn hat doch tatsächlich einen kleinen Artikel gebracht, der die Vorzüge des freien Textsatzsystems (La)TeX gegenüber verbreiteten Textverarbeitungsprogrammen, wie M$ Word, vorstellt. Nicht zu fassen.

Um das Ganze um meine Werbung für LaTeX zu erweitern: Ich schreibe meine Texte seit Jahren alle mit LaTeX – jedenfalls die, die nach was aussehen sollen. Also alles für die Uni und sonst alles, was über einen Brief hinaus geht. Und ich bin fast in jeglicher Hinsicht völlig zufrieden. Nur fast, weil LaTeX etwas lästig bei der Definition von Tabellen und der Platzierung von Grafiken arbeitet. Aber mit der Zeit lernt man damit zu leben.

Alles in Allem, die Texte sehen am Ende aus, wie wenn sie aus einem Buch kopiert wären. So muss das sein. Und wesentlich komplizierter ist das Schreiben auch nicht. Die Befehle hat man schnell im Automatismus.


Hier gibt's keine Meinungsfreiheit!