Bye bye Bayern – Die Klatsche von St. Petersburg

Das ist doch definitiv mal einen Post wert. Die Bayern haben ja sowas von einer beschämenden Klatsche bekommen, da hätte ich ja selbst nicht mehr dran geglaubt. Mein subjektiver Eindruck: Ein schlechteres Spiel haben sie diese Saison nicht gespielt. Und eigentlich ist das auch gut so. Schließlich hätte kaum eine andere Niederlage so weh getan, wie die von heute in St. Petersburg. Aus im UEFA-Pokal, Aus für den Traum vom Triple.

Und ein richtig schönes Spiel von Zenit. Die haben sich wenigstens, wie Getafe vor ihnen, nicht vom Namen FC Bayern München beeindrucken lassen und von vornerein aggressiv gespielt. Alles in Allem der Sieg, den Getafe schon verdient gehabt hätte. Ich freu mich jedenfalls. Für heute ist meine kleine Welt wieder in Ordnung.


4 Meinungen zu “Bye bye Bayern – Die Klatsche von St. Petersburg”

  1. Sportgate sagt:

    Schlimm das alles. Ich kann es immer noch nicht fassen. Wer mittrauern möchte/muss, der lasse seinen Gefühlen bitte freien Lauf. Hier gibt´s die “Offizielle Trauer-Liste zur Schmach von Petersburg”:

    http://www.sportgate.de/blog/2008/05/02/grose-trauer-liste-bayern-petersburg-04/

    Niedergeschmetterte Grüße, Tim

  2. Thomas sagt:

    Da kann ich mich jetzt irgendwie nicht beteiligen. Man sollte zwar davon ausgehen, dass man bei internationalen Spielen immer Fan der teilnehmenden deutschen Mannschaft sein sollte.. aber bei den Bayern ist das gerade irgendwie anders. Die haben’s verdient.

  3. Sportgate sagt:

    Sehr ich genau so ;-) Ich trauer nur aus Mitleid…

  4. Thomas sagt:

    Na gut, das kann ich gerade so akzeptieren – nicht nachvollziehen, aber wenigstens akzeptieren. Ich bleib dann doch eher beim totalen Spott ;-)

Trackbacks