Sinnlose Gewalt: Justice – Stress

Via Nerdcore kommt gerade vor dem Schlafen gehen noch Stress von Justice in den Feed-Reader. Und tatsächlich, es lohnt sich, den ersten Clip seit langem, den ich mir bei YouTube mal von vorne bis hinten komplett anschaue, ebenfalls anzusehen.

YouTube Preview Image

Nicht nur die Musik ist – jedenfalls für meine Ohren – Stress pur. Der Clip an sich konfrontiert uns auch sehr direkt mit aktuellen Problemen; im Vordergrund sinnlose Gewalt Jugendlicher. Im Hintergrund, klärt uns René völlig korrekt erkennend auf, die Verbindung bestimmter Symbole mit gesellschaftlichen Phänomenen. Hier ist es das Logo der Band ‚Justice‘, das die Gewalttäter allesamt auf dem Rücken tragen. In der Realität sind es beispielsweise sog. Killerspiele, die für DIE Gewaltverursacher unter Jugendlichen schlechthin stehen. Die Message bleibt die gleiche:

Ein Label macht keine Lebenseinstellung – und erst Recht kein Gewaltpotenzial!

Nur, weil jemand Justice hört, ist er nicht automatisch ein Gewalttäter. Nur, weil jemand sog. Killerspiele spielt, ist er nicht automatisch ein Amokläufer. Die Schlagzeilen machen es nur leicht, alle über einen Kamm zu scheren, wenn es keine bedeutende Contra-Lobby gibt.


Hier gibt's keine Meinungsfreiheit!