Twitter schon wieder tot

Da sieht man es ja wieder: Twitter verhindert sinnlose Blog-Postings. Twitter ist schon wieder tot! Und ich habe das dringende Bedürfnis, das zu posten. Alles scheiße! Ich will mein Innerstes wieder öffentlich nach außen stülpen können.


6 Meinungen zu “Twitter schon wieder tot”

  1. localwurst sagt:

    Melde Dich doch einfach für eine Talkshow.
    Oder — noch besser — »Das Model und der Freak« :D
    Die heutige Zeit bietet Dir diesbezüglich nahezu grenzenlose Möglichkeiten — Du mußt sie nur zu nutzen wissen ;)

  2. Thomas sagt:

    Die Talkshows werden aber zu Zeiten aufgezeichnet, zu denen Twitter funktioniert ;-)
    Davon abgesehen.. Talkshow? Also so tief bin ich noch nicht gesunken. Und was genau willst mir mit ‚Das Model und der Freak sagen‘? oO

  3. localwurst sagt:

    Damit will ich gar nichts sagen, das war ein Schuß ins Blaue *grins*.
    Wie falsch liege ich? ;)

  4. Thomas sagt:

    Naja, ich hoffe mal, dass ich nicht zu normal bin. Aber in das Beuteschema der Show passe ich definitiv nicht.. und darüber bin ich auch ganz froh ;-)

  5. localwurst sagt:

    Och — ich hab mir den Krampf neulich nachts, irgendwann so zwischen 2 und 3, tatsächlich mal angetan.
    Und die »Freaks« fand ich eigentlich ziemlich knuddelig: verfilzte Bärte, viele Piercings, unmögliche Tatoos, verschwommener Blick, verliebtes Lächeln in Richtung Spielconsole/ Ritterrüstung/ Auto… Ich konnte das verstehen. Zumindest nach einem Blick auf die beiden abgetakelten und saudummen Weiber — als Mann würde ich mich da auch umorientieren *kicher*…

    Wenn’s bei Dir noch nicht gar so übel ist: sei nicht traurig. Kommt ggf. noch :D

  6. Thomas sagt:

    So schlimm ist es definitiv noch nicht. Obwohl, das verliebte Lächeln in Richtung Computer kenne ich auch irgendwoher. Aber so verzweifelt, dass ich mich von zwei C-Models im Fernsehen vorführen lassen müsste, werde ich mit Sicherheit nie sein :-P

Trackbacks