Teilzentrum der Ordnung für ‘Got to announce..’

Happy Birthday WordPress!

Sonntag, 25. Mai 2008

Ja, sowas muss auch mal sein. WordPress feiert heute seinen 5. Geburtstag und alle (wirklich?) feiern mit. Naja, ich feier jedenfalls mal im Kleinen und wünsche WordPress viel Glück in den nächsten fünf Jahren. Auf das die kleinen Unannehmlichkeiten aus der 2.5(.1) mit der 2.6 wieder zur alten Bequemlichkeit verbessert werden. In diesem Sinne.. Proost!

Post-Rating wieder rausgeflogen

Freitag, 16. Mai 2008

Jawoll, ich bleibe doch beim wohlwollenden Blick auf kommentierende Leser. Zwei Gründe für meinen Entschluss: Erstens wird wohl auch das Rating nicht wirklich genutzt. Dafür verlängert es aber die Ladezeiten, so dass sich das Ganze in meinen Augen nicht rentiert. Zweitens, das wäre eigentlich der ausschlaggebendere Grund, habe ich übersehen, dass das Plugin ja zu sezwho telefoniert, was wohl nicht damit konform geht, dass hier nichts geloggt wird. Schließlich kann der Leser nicht darüber entscheiden, ob er die Ratings (die wohl zentral bei sezwho gespeichert werden) laden will, ob also seine Verbindungsdaten irgendwo gespeichert werden. Für den kurzen Zeitraum, den das Plugin lief, möchte ich mich in der Hinsicht entschuldigen.

Wenn schon nicht kommentieren..

Freitag, 09. Mai 2008

.. dann bitte wenigstens bewerten ;-)

Intention hinter diesem Post ist die folgende: Ich schreibe hier teilweise relativ lange Posts zu relativ aktuellen Themen. Ich bemühe mich auch, wenigstens nicht nur Copy&Paste zu basteln, sondern, je nach Thema, mal ausgedehnter mal weniger ausgedehnt, meine Meinung oder Denkanstöße zu veröffentlichen. Nun, aus meinem angestrebten Beruf – ich studiere Soziologie – ergibt sich quasi zwingend, dass ich auf Befragungen und vor allem demographische Meinungsbilder stehe.

Lange Rede, kurzer Sinn: Aus einer Diskussion, die Robert (entschuldige, dass ich schon wieder Pingbacke (fällt nicht unter mein Memo ;-))) heute angeworfen hat, ist u.a. herausgekommen, dass es ein Ungleichgewicht zwischen dem, was sich viele Blogger wünschen, und dem, was sich Leser denken, gibt: Der Blogger hätte gerne Feedback über die Qualität seiner Arbeit, der Leser kommentiert aber aus allen möglichen Gründen oft nicht. Vor dem Problem stehe ich hier auch. Darum habe ich jetzt mal eine Bewertungsmöglichkeit für Posts eingebunden. Wer also keine Lust hat / zu faul ist / nicht diskutieren will / warum auch immer sonst nicht kommentiert, den würde ich doch bitten, wenigstens die Artikel zu bewerten. Ich stehe wirklich sowas von total auf Feedback.. ähm.. stopp! Ich bedanke mich jedenfalls bei allen, die die Möglichkeit wahr nehmen.

Keiner spricht mit mir

Mittwoch, 07. Mai 2008

Ich habe mir die letzten Tage schon das eine oder andere Mal ein wenig Gedanken darüber gemacht, wieso meine Posts zwar zig Seitenaufrufe haben, aber kaum jemand kommentiert. Wenn das dann doch mal eintritt, bleibt’s meistens bei einem Kommentar, Rückfragen gehen ins Datennirwana. Also von der nicht-technischen Seite her erstmal: Keine Scheu, ich bin gar nicht so intolerant auf meine Meinung fixiert, wie sich das vielleicht aus dem About interpretieren lassen könnte ;-)

Auf die technische Seite hat mich Robert gerade zufällig (und wahrscheinlich völlig ungezielt) aufmerksam gemacht. Dass ich da selbst nicht drauf gekommen bin, wo ich doch oft vor dem selben Problem stehe. Ab jetzt gibt’s also, für diejenigen, die wollen, eine Email-Benachrichtigungsfunktion bei neuen Kommentaren. Mal gucken, ob das Abhilfe schafft.

Dazu dann auch gleich der Hinweis in eigener Sache: Die Email-Adressen, die zur Kommentarbenachrichtigung eingetragen werden, werden von mir selbstverständlich, genau wie alle anderen Email-Adressen, für keinerlei abweichende Zwecke missbraucht.

Produktrezensionen auf LiC

Samstag, 26. April 2008

Nachdem ich über die re:publica ’08 auf Trigami aufmerksam wurde, habe ich mir einige Gedanken über Blogs, Werbung und ähnliches gemacht. Es gibt da ja, gerade in der deutschen Blogosphäre, eine Menge Protagonisten, die Werbung, speziell ‚Werbeartikeln‘, ziemlich skeptisch gegenüber stehen. Im Hinblick auf Werbung im herkömmlichen Sinne – also in Form von Affiliate-Programmen, GoogleAds, Layer-Werbung etc. – schließe ich mich der Skepsis auch an. Ich habe keine Lust, mein Blog mit sowas zu verunstalten. Davon abgesehen kommen beispielsweise bei GoogleAds grundsätzlich häufig Anzeigen auf die Seite, die entweder gar keinen Bezug zum Thema haben oder einen, der nicht erwünscht ist. Ich setze GoogleAds auf einer anderen Seite ein, von daher kenne ich das Problem ganz gut. Ein falsches Wort in einem Post und man hat tagelang irgendwelche Flirtfinder in den GoogleAds.

Zurück zu Trigami und meinem Entschluss, mich mit Life in Chaosmos dort anzumelden. Wie gesagt, ich stehe nicht auf Werbung, erst Recht nicht, wenn ich keine Kontrolle darüber habe, was beworben wird, oder wenn sie einfach störend ist. Trigami sehe ich da etwas differenzierter: Zum Einen kann ich selber entscheiden, welche Produkte und Leistungen ich rezensieren will, zum Anderen handelt es sich eben nicht gezwungenermaßen um Werbung, sondern um Rezensionen. Trigami sichert mir dabei ausdrücklich zu, dass ich Meinungsfreiheit habe, solange sich meine Meinung im rechtlich einwandfreien Raum bewegt. Wenn also ein Produkt oder eine Dienstleistung, die ich rezensiere, absoluter Müll ist, darf ich das (natürlich begründet) auch schreiben. Das wird von Trigami und den Kunden, die das Prinzip einer Rezension verstehen, auch verstanden und begrüßt. Schließlich kann man sich nur durch konstruktive Kritik verbessern.

Kleiner Nebeneffekt bei der Sache ist natürlich, dass es ein wenig Geld gibt. Nicht viel, dafür ist mein Blog zu klein, aber immerhin. Wenn ich auf Dauer die Kosten für meinen VServer decken kann, reicht mir das auch schon. Reich will ich durch’s Bloggen (noch) nicht werden. Insofern wollte ich nur darauf hinweisen, dass es in Zukunft gekennzeichnete Rezensionen auf LiC geben wird. Nicht viele, der normal-kritische Content wird bei weitem überwiegen, aber zwischendurch wird mal einer durchblitzen. Bei den Produkten werde ich zusehen, dass sie möglichst zu LiC und damit meinen Interessen passen.

Bugfix auf 2.5.1 erfolgreich beendet

Samstag, 26. April 2008

Wo ein neues Release einer OpenSource-Anwendung, da ist auch das erste Sicherheitsupdate nicht weit. So war es heute wieder soweit und das WordPress-Team brachte mit der Version 2.5.1 u.a. 70 gefixte Fehler, die Schließung einer schwerwiegenden Sicherheitslücke und ein Update für den TinyMCE.

Das Update lief, wie gewohnt, völlig problemlos. Alle Plugins aus der Version 2.5 scheinen noch zu laufen. Das Frontend scheint mir tatsächlich um einiges schneller geworden zu sein, jedenfalls bei mir, da ich in letzter Zeit im Iceweasel unmögliche Hänger auf WordPress-Blogs hatte. Im Backend habe ich von den Geschwindigkeitsverbesserungen bis jetzt noch nicht viel bemerken können.. leider. Gucken wir mal. Notfalls kommt ja irgendwann ab August die Version 2.6 :-)

Die Encyclopaedia Britannica öffnet sich

Dienstag, 22. April 2008

Und zwar allen, die regelmäßig publizieren. Ausdrücklich erwähnt sind Blogger, was mich natürlich sehr freut. Also habe ich mich, nachdem ich via Basic Thinking davon erfahren habe, gleich mal angemeldet und siehe da, seit heute bin ich stolzer Besitzer eines Free-Accounts. Das Beste daran: Man darf ausdrücklich den recherchierten Inhalt per Widget in seinen Publikationen zugänglich machen. Das soll zwar noch etwas suboptimal gelöst sein, allerdings steckt die Sache ja auch noch in den Kinderschuhen.

Sehr nette Idee, der ruhig auch die eine oder andere deutsche Enzyklopädie folgen darf.

OpenID auf Life in Chaosmos

Mittwoch, 09. April 2008

Eben habe ich mich mal wieder ein wenig administrativ betätigt. Das Resultat besteht darin, dass mein Blog nun OpenID-fähig ist. Dies gilt sowohl für die Kommentarfunktion, als auch für das Backend bezüglich Registrierung und Login. Also, wer Spass dran hat, ich finde es jedenfalls sehr komfortabel.

Lizenzänderung

Dienstag, 08. April 2008

Im Rahmen des neuen Designs habe ich mich nun auch entschlossen, die Lizenz meiner Beiträge zu ändern. Ab sofort ist der von mir geschriebene Inhalt von Life in Chaosmos unter einer Creative Commons Lizenz veröffentlicht. Dies gilt selbstverständlich, da die Lizenzbedingungen weniger restriktiv sind, rückwirkend für alle schon bestehenden Inhalte.

Bastelei – Nummer, vorerst final, drei

Samstag, 05. April 2008

Sodele, mein neues Outfit ist soweit fertig. Jedenfalls die großen Anpassungen. Ein paar Details werden schleichend noch gemacht, wenn sie mir auffallen, aber ansonsten fühle ich mich hier langsam wohl. Abgesehen von ein paar Plugins, die ich noch hinzufügen oder für meine Ansprüche optimieren werde. Das werden aber eher kleinere Veränderungen sein, so dass ich das Grunddesign jetzt erstmal mit final markiere.

In eigener Sache wäre dann nur noch zu sagen, dass ich den schönen, hohen Norden morgen gezwungenermaßen wieder verlassen werde, um mich ab Montag wieder verstärkt der Uni zu widmen. Mann, wie ich mich freue – meine fehlende Note aus dem letzten Semester habe ich immernoch nicht *schnarch*. Ab dann wird’s auch wieder etwas mehr Nicht-Organisatorisches von mir zu lesen geben. Alsdenn, bis die Tage.

Bastelei – Nummer zwei

Donnerstag, 03. April 2008

Der aufmerksame Leser hat es schon mitbekommen, heute Nachmittag sah mein Blog gar grauselig aus, verbesserte sich dann aber immer mehr. Jetzt bin ich erstmal so weit, dass ich das neue Design angeschaltet lassen werde. Die grundlegenden Layout-Funktionen sind gesetzt, alle Seiten scheinen zu funktionieren, also spricht da für mich nix dagegen.

Unabhängig davon werde ich noch am Funktionsumfang und einigen stilistischen Feinheiten feilen, bis ich mich hier letztendlich wieder zuhause fühlen werde ;-)

Bastelei nebst neuem Outfit

Mittwoch, 02. April 2008

Wie schon angekündigt, werde ich auf Life in Chaosmos nun anfangen zu basteln. Es wird ein neues Design geben, da mir einige Einschränkungen des aktuellen nicht mehr gefallen. Unprofessionellerweise werde ich das weitestgehend am Livesystem erledigen, darum kann es zu Darstellungsproblemen kommen. Wenn ich nicht am Basteln sein werde, wird das aktuelle Design wieder eingestellt. Also entschuldigt bitte die eventuellen Probleme während der kommenden Tage – es ist ja für einen guten Zweck :)