Kram getagged mit ‘Kurios’

Kurios: Ossis und Wessis sollen weg

Dienstag, 02. Oktober 2007

Gerade bei SPON gefunden: Kanzleramtsminister de Maiziere will die Begriffe ‚Wessi‘ und ‚Ossi‘ abschaffen. Deutschland wäre ja mittlerweile so weit geeint, dass die Unterscheidung zwischen West und Ost nicht mehr angebracht sei.

Da stellt sich der mitdenkende Leser doch SPONtan (was für ein Wortspiel ;-) ) mindestens zwei Fragen:

  1. Wie soll man denn dann die Unterschiede, die nachwievor zum West-Ost-Gefälle führen und unzweifelhaft vorhanden sind, beschreiben? Es ist nunmal so, dass der Osten wirtschaftlich in einer ziemlich prekären Lage ist. Müssen in Zukunft alle neuen Bundesländer genannt werden, um den Begriff ‚Ostdeutschland‘ zu ersetzen?
  2. Wo liegt eigentlich das Problem? ‚Wessi‘ und ‚Ossi‘ sind elementarer Teil der deutsch-deutschen Geschichte und durchaus nicht (mehr) zwingend negativ geprägte Begriffe. Gegen die ‚Preißen‘ sagt ja auch keiner was. Darf man solche Begriffe wirklich aus dem öffentlichen Jargon streichen?

Interessanterweise wird im Artikel auch gleich die Abschaffung des Solidaritätszuschlages dementiert. Scheinbar ist doch noch nicht alles so gleich, wie Herr de Maiziere es gerne sehen würde.

Kulturschock

Dienstag, 02. Oktober 2007

Wo ich gerade bei Ungleichheit bin..

Heute Nacht überkam es mich doch tatsächlich und ich musste meine alte Playstation (PSone) mal wieder testen.  Das ist definitiv ein Erlebnis, was man sich mal geben sollte. Verwöhnt von High-Detail-Grafik a la Need for Speed, schmiss ich meinen alten Favorit Gran Tourismo 2 ins Laufwerk. Damals definitiv das Maß der Dinge in Sachen Rennsimulationen.

Na gut, das sollte mich dann ziemlich schnell auf den Boden der Tatsachen zurück holen. Die Grafik sieht nach heutigen Maßstäben ja so schlecht aus, dass man kaum noch die Straße erkennt. Schon faszinierend, wie sehr man sich an sowas gewöhnt und welche Auswirkungen starker Qualitätsverlust dann auf das Können hat.

Kurios: Studiengebühren

Freitag, 14. September 2007

Der Preis für Bildung ist durch die Einführung allgemeiner Studiengebühren seit dem Vorjahr um 28,7% gestiegen. Nur Butter hat laut Statistischem Bundesamt mit 36,6% eine höhere Teuerung mitgemacht.

(Quelle: Spiegel Online)